Familientherapie

Familientherapie ist besonders hilfreich, wenn es in der Familie Probleme mit Teenagern gibt. Hier bekommen alle Familienmitglieder in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit offen zu reden. Dies wird besonders von den Jugendlichen sehr geschätzt, sobald sie die anfängliche Skepsis abgelegt haben. Die Gespräche helfen eine ganz neue Sicht auf die Familiensituation zu bekommen. So erweitern sich die Möglichkeiten etwas zu ändern.
Eine achtsame Gesprächssituation zeichnet sich dadurch aus, dass das Gesagte von den anderen Familienmitgliedern gehört, aber nicht bewertet wird. So entsteht eine annehmende Atmosphäre, die es ermöglicht einander besser zu verstehen.
In Familien kann es passieren, dass jeder an seiner Belastungsgrenze ist oder dass beim Versuch alles unter einen Hut zu bringen der Bezug zu den heranwachsenden Kindern verloren gegangen ist.
Der Mensch lebt nie isoliert, sondern immer in ein System eingebunden. Das bedeutet, dass eine Veränderung des Verhaltens oder Befindens des Einzelnen immer auch auf alle anderen wirkt. So kann es viel schneller zu tiefgreifenden Veränderungen kommen, wenn sich die gesamte Familie in einen Prozess begibt.